Fußball live im Fernsehen am 20.12.2022

20. Dezember

  • Keine Spiele

Hier ist die Übersicht aller Fußballspiele die am 20.12.2022 live im Fernsehen oder live im Stream gezeigt werden:

Leider keine Fußball-Spiele live

Kalender anzeigen

    Leider werden am 20.12.2022 keine Fußballspiele live im Fernsehen oder Stream gezeigt.

Historisches am 20. Dezember

  • Vor 24 Jahren

    Kylian Mbappé (24)

    Der vor 24 Jahren im französoschen Bondy geborene Stümer startete seine Profi-Karriere beim AS Monaco für den er bereits mit 16 Jahren sowohl in der Liga als auch in der Europa League debütierte. Im Sommer 2017 wechselte er für 160 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain und wurde dadurch hinter dem im gleichen Jahr verpflichteten Neymar (222 Mio Euro) zum zweitteuersten Spieler der Welt.

    Gleich in der ersten Saison gewann er mit Paris die Meisterschaft, den Pokal und den Ligapokal.

    2020 stand er mit PSG erstmals im Finale der Champions League, verlor aber gegen den FC Bayern München mit 0:1.

    Mit 19 Jahren wurde er mit der französischen Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland Weltmeister. Mbappé erzielte 4 Treffer bei dem Turnier und wurde als bester Nachwuchsspieler des Turniers ausgezeichnet. Sein Treffer zum 4:1 im Finale gegen Kroatien (Endstand 4:2) war der erste Treffer eines Teenagers in einem WM-Finale seit Pele 1958.

  • Vor 42 Jahren

    Ashley Cole (42)

    Der Londoner wurde vor 42 Jahren geboren. Mit 18 Jahren debütierte er in der Profimannschaft des FC Arsenal.

    2002 gelang ihm das Double aus englischer Meisterschaft und Pokal. Nach dem Pokalsieg im folgenden Jahr wurden sie 2004 erneut englischer Meister in einer legendären Saison ohne Niederlage. Dies war zuvor nur Preston North End in der allerersten Saison 1888/89 gelungen, allerdings damals bei deutlich weniger Spielen (22) als Arsenal (38).

    2005 stand Cole im Finale der Champions League, verlor jedoch gegen den FC Barcelona mit 1:2.

    Ein Jahr später verliess er den Club und schloss sich dem FC Chelsea an. Nach weiteren Pokalsiegen (insgesamt gewann er 6 Mal den FA-Cup) wurde er mit Chelsea 2010 Englischer Meister. 2 Jahre später stand er auch mit Chelsea im Finale der Champions League, diesmal gewann er jedoch gegen Bayern München (1:1 nach Verlängerung, 4:3 im Elfmeterschießen). Ein Jahr später konnte er mit Chelsea auch den Gewinn der Europa League feiern (2:1 gegen Benfica Lissabon).

    Auch in der englischen Nationalmannschaft war er von 2001 bis 2014 fester Bestandteil und absolvierte 107 Länderspiele.

  • Vor 98 Jahren

    Karl-Heinz Heimann (98)

    Der vor 98 Jahren geborene Sportjournalist war bereits seit 1952 für die Zeitschrift "Kicker" aktiv.

    Von 1968 bis 1988 war er Chefredakteur der Zeitschrift. Er führte die Bewertungsnoten für die Spieler ein und war der Erfinder der Torjägerkanone. Ab 1988 war Heimann Herausgeber des kicker und für seine Kolumne mit dem Titel „Scheinwerfer“ bekannt.

    An persönlichen Auszeichnunen erhielt er unter anderem 1992 den Verdienstorden der FIFA in Gold und das Bundesverdienstkreuz am Bande sowie 2003 das Ehrenzeichen in Gold mit Brillant des Deutschen Fußball-Bundes.

    Zum 31. Dezember 2009 ging er in den Ruhestand. Er starb am 13. Juli 2010, einen Tag vor dem 90-jährigen Jubiläum des kicker, den er 57 Jahre lang mitgeprägt hatte.