Über Bischofswerdaer FV 08

Der Bischofswerdaer FV 08 ist ein Fußballverein aus Bischofswerda in Sachsen. Am 14. Juli 1908 wurde der FC Germania 08 Bischofswerda gegründet. Zwei Jahre später erfolgte die Gründung des Sportlust 1910 Bischofswerda. Im Jahr 1919 fusionierten diese beiden Vereine und bildeten bis zum Zweiten Weltkrieg den Sportverein 08 Bischofswerda. Größter Erfolg dieser frühen Jahre war der Sieg (3:2 vor 1.500 Zuschauern) in der Zwischenrunde des Tschammer-Pokals 1942 gegen den Titelverteidiger Dresdner SC (u. a. mit Helmut Schön).

Im Zuge der Abwicklung des Trägerkombinats nach der politischen Wende 1989 wurde der FV Fortschritt Bischofswerda gegründet, der am 21. Mai 1991 seinen heutigen Namen (Bischofswerdaer Fußballverein 1908 e.V.) erhielt. Sportlich agierte man in der Spielzeit 1990/91 in der Nordstaffel der NOFV-Liga und scheiterte dort nur knapp an der Qualifikation zur gesamtdeutschen 2. Bundesliga. Die folgenden drei Jahre spielte man beständig in der Spitze der Oberliga Nordost Staffel Süd.

Heimspiele von Bischofswerdaer FV 08

Möchtest Du bei einem Heimspiel live vor Ort sein? Hier ist die Karte für Deine Routenberechnung:

Holzwaren-Simundt-Kampfbahn

Schmöllner Weg 2

01877 Bischofswerda

Deutschland

Bischofswerdaer FV 08 in den sozialen Netzwerken

Weitere Internetangebote von Bischofswerdaer FV 08