Über Lokomotive Leipzig

Der 1. FC Lokomotive Leipzig (kurz Lok Leipzig) ist ein Fußballverein aus dem Leipziger Stadtteil Probstheida. In den 1970er und 1980er Jahren zählte er zu den erfolgreichsten Vereinen der DDR-Oberliga und mit insgesamt 77 Europapokalspielen zu den bekanntesten DDR-Fußballclubs in Europa. Aus der DDR bestritten nur Dynamo Dresden und der FC Carl Zeiss Jena mehr internationale Pflichtspiele. 1987 stand Lok in Athen im Finale des Europapokals der Pokalsieger, verlor dort aber mit 0:1 gegen Ajax Amsterdam durch ein Tor von Marco van Basten. Der Verein war zweimal inoffiziell Nachfolger des ersten deutschen Fußballmeisters VfB Leipzig.

Heimspiele von Lokomotive Leipzig

Möchtest Du bei einem Heimspiel live vor Ort sein? Hier ist die Karte für Deine Routenberechnung:

Bruno-Plache-Stadion

Connewitzer Str. 21

04289 Leipzig

Deutschland

Lokomotive Leipzig in den sozialen Netzwerken

Weitere Internetangebote von Lokomotive Leipzig