Fußball live im Fernsehen oder Stream - Die TV-Übersicht mit allen Spielen

Hast Du Dich auch schon mal gefragt: Läuft heute abend Fußball im Fernsehen? Wann wird das DFB-Pokalspiel gezeigt? Welcher Fernsehsender zeigt die Champions League? Gibt es morgen Fußball live im TV oder im Stream?

Die Suche hat ein Ende: Auf FussballimTV.de findest Du eine Übersicht mit allen Fußballspielen die live im Fernsehen oder im Stream gezeigt werden. Alle Fernsehsender sind hier vertreten: Die DFB-Pokalspiele in der ARD, das ZDF mit den Live-Übertragungen der Champions League, Sport1 mit der Zweiten Bundesliga und der Europa League live, und natürlich Sky mit allen Bundesligaspielen und vieles mehr.

Fußball Live Streams im Internet

Du hast gar keinen Fernseher mehr sondern schaust nur noch Live Streams im Internet? Dann wird Dir unsere separate Seite mit allen Fussball Live Streams der nächsten 7 Tage gefallen.

Fußball heute live im Fernsehen oder Stream

Heute werden leider keine Fußballspiele live im Fernsehen gezeigt.

Fußball in den nächsten Tagen

25Mrz
Halbfinale im Landespokal
RBB
Der RBB zeigt die Halbfinalspiele Optik Rathenow - FC Energie Cottbus sowie VSG Altglienicke - FC Viktoria 1889 Berlin in einer Konferenzschaltung. (...)
25Mrz
FSV Frankfurt - Sportfreunde Lotte
WDR
Zusammen mit dem Spiel Chemnitzer FC - MSV Duisburg zeigt der WDR den Auftritt der Sportfreunde aus Lotte beim FSV Frankfurt. (...)
25Mrz
Chemnitzer FC - MSV Duisburg
WDR
Zusammen mit der Partie FSV Frankfurt - Sportfreunde Lotte zeigt der WDR heute in einer Konferenz den Auftritt der Duisburger in Chemnitz. (...)
25Mrz
SG Sonnehof Großaspach - FSV Zwickau
SWR
Die Gastgeber liegen nur 3 Punkte hinter dem 3. Platz, weitere 3 Punkte dahinter folgen dann auch schon die Gäste. (...)
25Mrz
Holstein Kiel - 1. FC Magdeburg
NDR
Das Spiel läuft auch im MDR, dort allerdings in einer Konferenzschaltung.
25Mrz
Hallescher FC - Fortuna Köln
MDR
Der MDR zeigt die Spiele Holstein Kiel - 1. FC Magdeburg, Chemnitzer FC - MSV Duisburg sowie Hallescher FC - Fortuna Köln in einer Konferenzschaltung.
25Mrz
Abschiedsspiel Marcelinho
RBB
Fünf Jahre lang (2001 bis 2006) spielte er für die Berliner, inzwischen ist Marcelinho 41 Jahre alt und lebt wieder in seiner Heimat Brasilien. Das Länderspiel-Wochenende nutzt er nun für sein offizielles Abschiedsspiel. (...)
25Mrz
Portugal - Ungarn
RTL NITRO
Das portugiesische Team um Christiano Ronaldo braucht drei Punkte, um am Spitzenreiter der Gruppe B aus der Schweiz dranzubleiben. (...)
26Mrz
SV Babelsberg - FC Carl Zeiss Jena
MDR
In einer Konferenzschaltung zeigt der MDR aus der Regionalliga die Partie SV Babelsberg - FC Carl Zeiss Jena, dazu das Halbfinale im Sachsenpokal zwischen dem Bischofswerdaer FV und 1. FC Lok Leipzig sowie ab 15:00 Uhr das Benefizspiel FSV Zwickau - Dynamo Dresden.
26Mrz
Bischofswerdaer FV - 1. FC Lok Leipzig
MDR
In einer Konferenzschaltung zeigt der MDR aus der Regionalliga die Partie SV Babelsberg - FC Carl Zeiss Jena, dazu das Halbfinale im Sachsenpokal zwischen dem Bischofswerdaer FV und 1. FC Lok Leipzig sowie ab 15:00 Uhr das Benefizspiel FSV Zwickau - Dynamo Dresden.
26Mrz
FSV Zwickau - Dynamo Dresden
MDR
In einer Konferenzschaltung zeigt der MDR aus der Regionalliga die Partie SV Babelsberg - FC Carl Zeiss Jena, dazu das Halbfinale im Sachsenpokal zwischen dem Bischofswerdaer FV und 1. FC Lok Leipzig sowie ab 15:00 Uhr das Benefizspiel FSV Zwickau - Dynamo Dresden.
26Mrz
Aserbaidschan - Deutschland
RTL
Am 5. Spieltag der Qualifikationsgruppe C für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ist das deutsche Team zu Gast in Baku. Erstmals trafen beide Teams bei der Qualifikation für die WM 2010 aufeinander, Schweinsteiger und Klose trafen beim 2:0-Sieg. Auch bei der EM-Qualifikation 2012 siegte Deutschland in Baku, Özil, Gomez und Schürrle trafen beim 3:1-Erfolg.

Hier findest Du alle Fußballspiele die live im Fernsehen oder im Stream gezeigt werden

Fußball ist die mit Abstand beliebteste Sportart in Deutschland und vielen weiteren Ländern. Alleine der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat ca. 7 Millionen Mitglieder und ist damit der größte nationale Sport-Fachverband der Welt. Zusätzlich gibt es noch etliche Freizeitkicker die mehr oder weniger regelmäßig Fußball spielen.

Dementsprechend ist Fußball auch die am häufigsten gezeigte Sportart im deutschen Fernsehen und erfreut sich weiterhin höchster Beliebtheit. Seit Jahren ist stets eine Fußballübertragung in der Jahreshitliste der Zuschauerquoten auf Platz 1. Den absoluten Rekord mit 86,3% bzw. 34,65 Millionen Zuschauer (Rudelgucken nicht eingerechnet) erreichte das WM-Finale 2014 zwischen Deutschland und Argentinien und schlug damit den erst kurz zuvor neu gekürten Spitzenreiter, nämlich das WM-Halbfinale 2014 zwischen Deutschland und Brasilien, um 2 Millionen Zuschauer.

Wenig überraschend ist denn auch 2016 das EM-Halbfinal-Aus gegen Frankreich die meistgesehene Fernsehübertragun 2016. 29,85 Millionen Zuschauer sahen in Deutschland diese Partie. Dahinter folgen weitere 13 EM-Spiele. Erst auf Platz 15 folgt die erste Sendung die nichts mit der EM zu tun hat: Das DFB-Pokalfinale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund (13,75 Millionen Zuschauer). Die erste Nichtsportsendung war ein Münsteraner Tatort mit 13,31 Millionen Zuschauer. Auch die Übertragungen der olympischen Spiele in Rio de Janeiro konnten nicht ansatzweise an die Fussballquoten heranreichen was allerdings auch an der Zeitverschiebung lag. 8,55 Millionen war der Bestwert der beim Beachvolleyball-Finale der deutschen Damen erreicht wurde.

Aber auch in Jahren ohne Fußball-Großturniere bleibt König Fußball auf Platz 1. 2013 war es natürlich das Champions League Finale zwischen dem BVB und dem FC Bayern. 2011 lagen Deutschlands Frauen auf Platz 1, leider mit der Niederlage im Viertelfinale der Heim-WM gegen Japan. Und 2009 sowie 2015 reichten schon WM- bzw. EM-Qualifikationsspiele gegen Russland bzw. Georgien um Platz 1 zu sichern. Es vergeht also auch ohne großte Turniere kein Jahr ohne daß der Fußball mindestens die Hälfte der Fernsehsendungen in den Top 10 darstellt.

Entsprechend häufig zeigen die Fernsehsender Fußball, und um so schwieriger wird es den Überblick zu behalten.