Wir stecken viel Zeit und Mühe in die manuelle Pflege aller Termine.
Bitte unterstütze uns indem Du Deinen Werbe-Blocker deaktivierst.
Du findest hier weitere Infos über Ad-Blocker. Vielen Dank!

Fußball live im Fernsehen am 1.1.2022

Hier ist die Übersicht aller Fußballspiele die am 1.1.2022 live im Fernsehen oder live im Stream gezeigt werden:

Samstag, 01.01.2022 - 13:20 Uhr

Samstag, 01.01.2022 - 13:30 Uhr

Samstag, 01.01.2022 - 15:50 Uhr

Samstag, 01.01.2022 - 15:50 Uhr

Samstag, 01.01.2022 - 16:00 Uhr

Samstag, 01.01.2022 - 18:20 Uhr

Historisches am 1. Januar

Davor Šuker (54)

Der U20-Weltmeister von 1987 (1:1 nach Verlängerung, 5:4 nach Elfmeterschießen im Finale gegen Deutschland) war auch Torschützenkönig bei der WM 1998 in Frankreich (unter anderem 1 Treffer beim 3:0-Viertelfinalsieg Kroatiens gegen Deutschland) und gewann ebenfalls im Jahr 1998 die Champions League mit Real Madrid (1:0 gegen Juventus Turin) als sie in der KO-Phase erst Bayer Leverkusen (1:1 und 3:0) und danach Borussia Dortmund (2:0 und 0:0) ausschalteten.

1926: Gründung SV Wehen Wiesbaden

Zunächst hieß der Verein am Freitag, den 1. Januar 1926 gegründete Verein SV Wehen 1926, doch später wurde der Zusatz Taunusstein angehängt, um den Gästen bei der Anfahrt die Orientierung zu erleichtern. Im Jahr 1933 wurde der Verein auf Anordnung der NS-Administration an den TV 1874 Wehen angeschlossen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erfolgte am 20. März 1946 die Neugründung. Die Umbenennung zum heutigen Namen geschah 2008 mit der Ausgliederung der Profifußball-Abteilung in die neugegründete SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH mit Sitz in Wiesbaden.

2007: Gründung 1.FC Heidenheim

Während des Jahres 2007 beschloss die Fußballabteilung, sich rückwirkend zum 1. Januar 2007 als rechtlich eigenständiger Verein vom Heidenheimer SB abzuspalten. Dabei übernahm der 1. FC sowohl die bestehenden sportlichen und sonstigen Strukturen des Heidenheimer SB als auch die Startplätze für die jeweiligen Mannschaften. Die Trennung war notwendig geworden, da der Gesamtverein Anforderungen im Lizenzierungsverfahren des DFB für die angestrebte Regionalliga kaum erfüllen konnte. Insbesondere die Forderungen zur Prüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Vereins überforderten die ehrenamtlichen Strukturen der anderen Abteilungen.