Fußball live im Fernsehen am 6.2.2023

6. Februar

  • 6 Spiele

Hier ist die Übersicht aller Fußballspiele die am 6.2.2023 live im Fernsehen oder live im Stream gezeigt werden:

Alle 8 Fußball-Spiele des Tages

Kalender anzeigen
  • Matchbild
    Italienischer Fussball DAZN
    Hellas Verona - Lazio Rom
    Das letzte Aufeinandertreffen zwischen Hellas Verona und Lazio Rom fand am 11. September 2022 statt. Mit einem 2:0 verließ Lazio Rom als Sieger das heimische Stadion. (...)
  • Matchbild
    Dritte Liga MagentaSport
    SV Waldhof Mannheim - SC Verl
    Die letzte Partie zwischen SV Waldhof Mannheim und SC Verl fand am 7. August 2022 statt. Mit einem 2:2 endete die Partie ohne Sieger. (...)
  • Matchbild
    Italienischer Fussball DAZN
    AC Monza - Sampdoria Genua
    Am 2. Oktober 2022 trafen AC Monza und Sampdoria Genua letztmalig aufeinander. Für Sampdoria Genua gab es eine Niederlage (0:3) vor eigenem Publikum. (...)
  • Matchbild
    Englischer Fussball DAZN,SportDigital
    Blackburn Rovers - Wigan Athletic
    Zuletzt trafen Blackburn Rovers und Wigan Athletic in der Hinrunde der laufenden Saison am 11. Oktober 2022 aufeinander. (...)
  • Matchbild
    Spanischer Fussball DAZN
    Rayo Vallecano - Almería
    Rayo Vallecano und UD Almeria trafen das letzte Mal in der Hinrunde der laufenden Saison am 8. Oktober 2022 aufeinander. UD Almeria behielt zuhause mit 3:1 die Oberhand. (...)
  • Matchbild
    Junioren SportDigital
    U20: Paraguay - Brasilien

Historisches am 6. Februar

  • Vor 21 Jahren

    2002: St. Pauli ist Weltpokalsiegerbesieger

    Vor 21 Jahren gastierte der FC Bayern München am Millerntor zum Bundesligaspiel gegen St. Pauli. Die Münchner gewannen nach der Champions League 2001 erst 2 Monate vorher auch den Weltpokal (1:0 gegen Boca Juniors). Die Rollen waren also klar verteilt: Der Weltpokalsieger zu Gast beim Tabellen-Schlußlicht der in den vorherigen 20 Spielen nur 2 Siege feiern konnte.

    In der 30. Minute erzielte Thomas Meggle den Führungstreffer für die Norddeutschen, nur 3 Minuten später legte Nico Patschinski das 2:0 nach. In der zweiten Halbzeit wechselte Ottmar Hitzfeld dann Sergio, Scholl und Elber ein die eigentlich für das Topspiel gegen den späteren Meister Borussia Dortmund geschont werden sollten. Dennoch reichte es nur noch zum Anschlußtreffer durch Willy Sagnol in der 87. Minute.

    St. Pauli kreierte daraufhin den Begriff "Weltpokalsiegerbesieger" und verkaufte inzwischen mehr als 100.000 dieser T-Shirts.

    Für St. Pauli endete die Saison dennoch auf dem letzten Platz und brachte somit den Abstieg in die Zweite Bundesliga. Der FC Bayern wurde nach 3 Meistertiteln in Folge diese Saison Dritter und mußte den BVB und Bayer Leverkusen vorbei ziehen lassen.