Fußball live im Fernsehen am 9.8.2022

9. August

  • 10 Spiele

Das Highlight des Tages

Champions League
Matchbild
ORF 1 Logo

Sturm Graz - Dynamo Kiew

Hier ist die Übersicht aller Fußballspiele die am 9.8.2022 live im Fernsehen oder live im Stream gezeigt werden:

Alle 10 Fußball-Spiele des Tages

Kalender anzeigen
  • Matchbild
    Europa Conference League ORF 1
    Gzira United - RZ Pellets Wolfsberg
  • Matchbild
    Dritte Liga MagentaSport
    VfB Oldenburg - SV Elversberg
  • Matchbild
    Dritte Liga MagentaSport
    FSV Zwickau - MSV Duisburg
    FSV Zwickau und MSV Duisburg standen sich zuletzt am 20. März 2022 gegenüber. Auswärts gewann FSV Zwickau mit 1:0. (...)
  • Matchbild
    Dritte Liga MagentaSport
    Rot-Weiss Essen - Viktoria Köln
    Am 21. April 2019 gab es zum letzten Mal eine Partie zwischen Rot-Weiss Essen und Viktoria Köln. Bei dem 0:0 gab es am Ende keinen Sieger. (...)
  • Matchbild
    Dritte Liga MagentaSport
    SC Freiburg II - Hallescher FC
    Die letzte Partie zwischen SC Freiburg II und Hallescher FC fand am 6. April 2022 statt. SC Freiburg II verlor auswärts mit 0:1. (...)
  • Matchbild
    Dritte Liga MagentaSport
    TSV 1860 München - SV Meppen
    Am 12. Februar 2022 standen sich TSV 1860 München und SV Meppen zum letzten Mal gegenüber. Die Begegnung endete unentschieden 1:1. (...)
  • Matchbild
    Champions League SportDigital
    PSV Eindhoven - AS Monaco
  • Matchbild
    Englischer Fussball DAZN
    Bradford - Hull
  • Matchbild
    Englischer Fussball DAZN
    Charlton - QPR
  • Matchbild
    Champions League ORF 1
    Sturm Graz - Dynamo Kiew

Historisches am 9. August

  • Vor 60 Jahren

    Holger Anthes (60)

    Der vor 60 Jahren in Frankfurt am Main geborene Mittelfeldspieler beendete bereits mit 22 Jahren seine Spielerkarriere. In der Bundesliga schoss er 4 Tore in 15 Spielen für die Frankfurter Eintracht, aber seinen wohl wichtigsten Treffer erzielte er am 3. Juni 1981 in Düsseldorf. Mit der U18-Nationalmannschaft stand er im EM-Finale und er erzielte den goldenen Treffer zum 1:0-Erfolg über Polen.

    Im gleichen Jahr stand er dann mit der U20 bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Australien ebenfalls im Finale, und auch hier war er beim 4:0-Finalsieg gegen Katar mit einem Treffer beteiligt.

  • Vor 84 Jahren

    Otto Rehhagel (84)

    Einer der erfolgreichsten Trainer des deutschen Fußballs wurde vor 84 Jahren in Essen geboren. Zu Beginn der Bundesliga wechselte der Abwehrspieler 1963 von Rot-Weiss Essen zur Berliner Hertha und 3 Jahre später weiter zum 1.FC Kaiserslautern für den er in den folgenden 6 Jahren 148 Bundesligaspiele absolviert.

    Bereits als aktiver Spieler absolvierte er als 31-jähriger die DFB-Ausbildung zum Fußball-Lehrer. Nach ersten Stationen beim 1.FC Saarbrücken, Kickers Offenbach und Werder Bremen war er von 1976 bis 1978 Trainer bei Borussia Dortmund und erlebte dort die höchste Niederlage der Bundesliga-Geschichte (0:12 gegen Borussia Mönchengladbach). Mit Fortuna Düsseldorf gewann er 1980 seinen ersten Titel als sie im DFB-Pokalfinale den 1.FC Köln mit 2:1 besiegen konnten.

    Seinen großen Durchbruch hatte er dann bei Werder Bremen. Von 1981 bis 1995 machte er aus dem Aufsteiger eine Spitzenmannschaft. Er wurde 2 Mal Deutscher Meister (1988 und 1993) und 2 Mal DFB-Pokalsieger (1991 und 1994). 1992 bescherte er dem SV Werder den ersten internationalen Pokal als man im Finale des Europapokals der Pokalsieger den AS Monaco mit 2:0 besiegen konnte.

    1995 wechselte er zum FC Bayern, wurde dort aber bereits vor Ende der ersten Saison entlassen obwohl er das Team ins UEFA-Pokal-Finale geführt hatte (welches die Bayern dann auch gewannen).

    Er wechselte dann zu seinem früheren Verein 1.FC Kaiserslautern. Mit den Roten Teufeln schaffte er den Wiederaufstieg in die Bundesliga und ist bis heute der einzige Trainer der einen Aufsteiger in seiner ersten Saison auch in der Bundesliga direkt Deutscher Meister wurde.

    Aber der größte Erfolg stand erst noch bevor: 2001 übernahm er die griechische Nationalmannschaft. Er führte sie 2004 zur Europameisterschaft, setzte sich in der Vorrunde gegen Spanien und Russland durch, und stand nach Siegen in der KO-Runde gegen Frankreich (1:0) und Tschechien (1:0 nach Silver Goal) im Finale gegen die favorisierten Gastgeber Portugal. Und auch dort schaffte er die Überraschung, gewann 1:0 und brachte Griechenland den bislang einzigen Titel bei einem europäischem Turnier und ihm selbst den Spitznamen Rehakles.

    2010 beendete er nach 9 Jahren seine Tätigkeit als Nationaltrainer und war damit deutlich länger und erfolgreicher im Amt als jeder griechischer Nationaltrainer vor ihm.